Aktualisiere Ergebnisse...

Orthopädie

Der Orthopäde betreut Patienten, die an den Folgen von Erkrankungen oder Unfällen am Stütz- und Bewegungsapparat leiden. Das können Frakturen der Knochen, aber auch Verletzungen an Muskeln und Sehnen sein. Sind Gelenke betroffen, ist es umso wichtiger, einen solchen Facharzt hinzuzuziehen, denn er ist in der Lage, nach einer gründlichen Untersuchung eine Diagnose zu stellen, die Basis der Therapie ist.

Orthopäden in Ambulanzen und Kliniken

Während nach einem Unfall die Notfallkliniken die bestmögliche Behandlung bieten, wenn z.B. Risse oder Brüche vorliegen, kann es sich bei einer Erkrankung durchaus empfehlen, auch in anderen Städten nach fachmännischer Unterstützung zu suchen. So finden sich hervorragende Kliniken vor allem in Berlin, Frankfurt oder München.

Fachkliniken für Erkrankungen des Bewegungsapparates

Die Behandlung muss nicht dort stattfinden, wo die Diagnose gestellt wird. Sind z.B. Kinder an Skoliosen erkrankt, ist es wichtig, dass ein Experte für Kinderorthopädie hinzugezogen wird. Dazu müssen die Familien nicht bis nach Bremen reisen. Auch in den umliegenden Städten sind Fachleute niedergelassen. In einer Fachklinik fühlen sich vor allem erwachsene Schmerzpatienten gut aufgehoben. Sie können dort gründlich vorliegende Verhärtungen untersuchen lassen und finden umfangreiche Therapieangebote, auch bei Arthritis und Arthrosen. Ambulante Operationen hingegen können auch in einer orthopädischen Praxis durchgeführt werden.


Ergebnisse nach Städten


Ergebnisse nach Bundesländern