Aktualisiere Ergebnisse...

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind eines der häufigsten Leiden, weshalb der Arzt zurate gezogen wird. Meist ist die Lendenwirbelsäule betroffen, denn hier ist die Wirbelsäule besonders großen Belastungen ausgesetzt. Die Schmerzen können unterschiedlich stark sein sowie akut und chronisch verlaufen. Rückenschmerzen gelten heute als Volksleiden und sind längst keine Frage des Alters mehr. Gründe gibt es viele und entsprechend vielseitig sind die Behandlungsmethoden.

Hausgemachtes Problem

Wer viel sitzt, schadet seinem Rücken. Das gilt schon für Kinder und Jugendliche, die etliche Stunden in der Schule sitzen und im Anschluss zu Hause ihre Freizeit vor dem Computer verbringen. Haltungsschäden sind häufig die Folge. Erschwerend kommt hinzu, dass die Muskulatur als Stützapparat nicht ausreichend ausgebildet ist. Das schwächt den Rücken zusätzlich. Es ist ein natürlicher Prozess, dass jeder, der unter Schmerzen leidet, die betreffenden Körperstellen schont. Das kann jedoch gerade bei dieser Art von Rückenschmerzen die falsche Entscheidung sein. Was genau getan werden muss, kann der Orthopäde als Fachmann beurteilen. Wenn es also wiederholt zu Rückenproblemen kommt, ist es Zeit für einen Arztbesuch. Natürlich gibt es auch eine Reihe von Erkrankungen, die den Rücken betreffen und für anhaltende Schmerzen sorgen können. Auch hier können mit dem Arzt abgestimmte physiotherapeutische Maßnahmen Linderung verschaffen. In schweren Fällen ist außerdem der Einsatz von Schmerzmitteln nötig.